tulpecaa

30 Mrz 2015

Allgemeiner Alltag – die 3 H’s: Haushalt – Hausbüro – Hund.

28 Apr 2015

Die Weisheit der Dakota-Indianer


 

Eine Weisheit der Dakota-Indianer sagt:

 

„Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab.“

 

Doch im Berufsleben versuchen wir oft andere Strategien, nach denen wir in dieser Situation handeln:
1. Wir besorgen eine stärkere Peitsche.
2. Wir wechseln die Reiter.
3. Wir sagen: „So haben wir das Pferd doch immer geritten.“
4. Wir gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren.
5. Wir besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
6. Wir erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.
7. Wir bilden eine Task Force, um das tote Pferd wieder zu beleben.
8. Wir schieben eine Trainingseinheit ein, um besser reiten zu lernen.
9. Wir stellen Vergleiche unterschiedlicher toter Pferde an.
10. Wir ändern die Kriterien, die besagen, ob ein Pferd tot ist.
11. Wir kaufen Leute von außerhalb ein, um das tote Pferd zu reiten.
12. Wir schirren mehrere tote Pferde zusammen an, damit sie schneller werden.
13. Wir erklären: „Kein Pferd kann so tot sein, dass man es nicht noch schlagen könnte.“
14. Wir machen zusätzliche Mittel locker, um die Leistung des Pferdes zu erhöhen.
15. Wir machen eine Studie, um zu sehen, ob es billigere Berater gibt.
16. Wir kaufen etwas zu, das tote Pferde schneller laufen lässt.
17. Wir erklären, dass unser Pferd „besser, schneller und billiger“ tot ist.
18. Wir bilden einen Qualitätszirkel, um eine Verwendung für tote Pferde zu finden.
19. Wir überarbeiten die Leistungsbedingungen für Pferde.
20. Wir richten eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein.
21. Wer sagt, dass man tote Pferde nicht reiten kann?
22. Wir lassen das Pferd schnellstens zertifizieren.
23. Wir frieren das Pferd ein und warten auf eine neue Technik, die es uns ermöglicht, tote Pferde zu reiten.
24. Wir bilden einen Gebetskreis, der unser Pferd gesund betet.
25. Wir stellen das tote Pferd bei jemand anderem in den Stall und behaupten, es sei seines.
26. Wir stellen fest, dass die anderen auch tote Pferde reiten und erklären dies zum Normalzustand!
27. Wir ändern die Anforderung von „reiten“ in „bewegen“ und erteilen einen neuen Entwicklungsauftrag.
28. Wir sourcen das Pferd aus.
29. Wetten, dass das Vieh nur simuliert!
30. Wenn man das tote Pferd schon nicht reiten kann, dann kann es doch wenigstens eine Kutsche ziehen!

(Autor unbekannt)

28 Apr 2015

Dominoeffekt


 

Er klang so einfach, unser Plan:
fangen wir im Keller an;
uns’rem Haus, in dem wir leben,
ein anderes Gesicht zu geben.
Der Wein im eignen Kellerraum
war eigentlich schon lang’ ein Traum …
und mit dem Abschied vom Geschäft,
stand für uns nun sehr schnell fest:

Das Gästezimmer, das fliegt raus;
wir machen „uns’ren Keller“ drauß’!
Bald standen wir im leeren Raum,
der Teppich … nein, der passe kaum!
Ich wünschte mir Parkett, – „was altes“ …
und fand es auch – na klar, „was teures“.
Der Groschen nun am Rande fiel:
die Zimmertür (!)… passt nicht zum Stil.

Das Fensterbrett, die Tür samt Rahmen
als nächstes auf den Müllberg kamen.
Aus Holz (ein „echter Gropper“ eben),
sollt’ es neue Teile gegeben;
so wie zuvor die Deckenbalken,
die die Raumbeleuchtung halten.
Das Holz, von Jörg auf „alt“ gemacht,
hat Flair in diesen Raum gebracht.

Und ehe wir uns noch versahn’,
glaubten die Tapeten dran.
Die rauhe Faser passte nicht,
weshalb sie einem Rauhputz wich.
Den letzten Schliff bekam der Raum
durch einen alten Eisenzaun,
hinter dem die Heizung steckt,
für’s Auge … einfach gut verdeckt.

Für’s Licht gab’ noch ’nen neuen Schalter
aus Porzellan – als wär’ auch das ein alter.
Das Eine zog das Andre’ nach sich,
Erwartet? – Hatten wir’s so gar nicht!
Stund’ um Stunde ging in’s Land
bis unsre’ Müh’ ein Ende fand.
Und doch, glaubt’s mir, es ist uns wichtig
wir machen’s nur einmal – dann richtig!

 

©AA2012

28 Apr 2015

Im Gemischtwarenladen


 

Ein grosses Glas mit einem floral-geformten Glasdeckel zieht mich magisch an. Es steht in einer Reihe mit weiteren Gläsern – doch dieses sticht heraus. Was es wohl kosten soll? Ich drehte es, ich hebe es an … Kein Preisschild. Ob es wohl sehr teuer ist? Ich zögere einen kurzen Moment – und nehme es an mich.

.

Mein Blick tastet sich weiter durch den dunklen Laden – langsam von Regal zu Regal. Wie schön, ich habe heute Zeit …

.

Ich greife nach einem Päckchen Waschmittel. Persil. Wie ich lese: ausreichend für 5 bis 6 Eimer. Na-gut. Seife? Nein, heute nicht. Aber eine Dose Bohnerwachs wird gekauft, ebenso ein Deutscher Putzstein.

.

Mir fallen Staubkämme in die Hände. Ich lächele beim Anblick der feinen, engstehenden Zähne auf der einen Kammseite und der normal ausgerichteten Zinken, die diesen gegenüberliegen. Zusammen bilden sie einen kleinen Doppelkamm. Ich frage mich, wofür diese Kämme gedacht sind. Für Babyhaare? Tierpflege?. Mein struppiger Hund und so ein zartes Kämmchen? Ich verwerfe diesen Gedanken sofort … – und sehe mich weiter um.

.

Ich greife nach einem Block Zeichenpapier , dazu passend: Tinte.

.

Noch ein bisschen Maggi: eine Brühwürfel-Büchse und eine Würze-Flasche gesellen sich zu meinen bisherigen Einkäufen.

.

Und zu guter Letzt komme ich an 2 Paar Damenstrümpfen sowie einem Kalender einfach nicht vorbei.

.

Mit meinen Einkäufen im Arm suche ich den Verkäufer, zahle. Hinter mir fällt eine Tür in’s Schloss – eine Tür „aus einer Zeit vor meiner Zeit“.

.mix

Ich bin zurück – … aus zirka 1955 …

.

.

©AA2011

28 Apr 2015

Leben ist …

 


 

 

  •    ein Gefühl – fühl es
  •    eine Gelegenheit – nutze sie
  •    Schönheit – bewundere sie
  •    Lust – koste sie
  •    ein Traum – verwirkliche ihn
  •    eine Pflicht – leiste sie
  •    eine Herausforderung – stell’ dich ihr
  •    ein Wagnis – steh’ es durch
  •    eine Reise – mach’ sie
  •    teuer – schätze es
  •    Reichtum – bewahre ihn
  •    Liebe – genieße sie
  •    ein Versprechen – erfüll’ es
  •    ein Geheimnis – lüfte es
  •    Kampf – nimm ihn an
  •    Leid – überwinde es
  •    eine Tragödie – sei gefasst
  •    ein Abendheuer – wag’ es
  •    Glück – mach’ es.

 

(Auto unbekannt)

28 Apr 2015